Netzwerk für Menschen mit
Taubblindheit / Hörsehbehinderung

direkt zum Inhalt springen

Hauptmenu

Aktuell

Taubblinden-Info DTBLV bietet Vorträge zum Thema Persönliches Budget und Asssistenz an.
Die Vorträge können für Taubblinde/Hörsehbehinderte, Angehörige, Assistenten, Einrichtungen, Ausbildungen zur TBA und andere Interessierte angeboten werden.
Wir Taubblinden und Hörsehbehinderten brauchen für unseren Alltag Assistenten, um selbstständig an der Gesellschaft teilhaben zu können. Um die Assistenten zu finanzieren braucht es Geld. Beim Persönlichen Budget bekommen die Taubblinden und Hörsehbehinderten das Geld, um die Assistenten zu bezahlen. Das Persönliche Budget muss beantragt werden. Leider wissen viele noch nicht, wie man das Persönliche Budget beantragen kann. Deshalb möchte Taubblinden-Info DTBLV darüber aufklären.
Wer einen Vortrag zu diesem Thema anbieten möchte, kann sich mit sven.fiedler(at)tbl-info.org in Verbindung setzen.

Umfrage zum Thema "Kommunikation für Taubblinde und Hörsehbehinderte"

Juni 2018
Taubblinde und Hörsehbehinderte Menschen haben sehr viele verschiedene Kommunikationsformen (Gebärden, taktile Gebärden, Lormen, Lautsprache, Braille, Fingeralphabet).
Jeder hat eine besondere Vorliebe und darum einen speziellen Bedarf an Kommunikationsformen.

Taubblinde und Hörsehbehinderte kommen zusammen, haben unterschiedliche Einschränkungen und Kommunikationsformen, aber wie können sie miteinander kommunizieren ...
wie kann das gut funktionieren?

Weitere Infos und den Fragebogen zum Thema Kommunikation findet ihr hier: Umfrage.

Umfrage zum Thema "Lormdolmetscher für Taubblinde Menschen"

April 2018
In Deutschland gibt es Gebärdensprachdolmetscher, Schriftdolmetscher und TBA.
Die Taubblinden wünschen sich auch Lormdolmetscher, die bei Veranstaltungen, Sitzungen oder Vorträgen für sie dolmetschen können. Es gibt Termine, da brauchen Taubblinde einen Lormdolmetscher und TBA.
Deshalb möchte sich TBL-Info DTBLV darauf aufmerksam machen, dass Lormdolmetscher im neuen Bundesteilhabegesetz berücksichtigt werden sollen.

Weitere Infos und den Fragebogen zum Thema Lormdolmetscher findet ihr hier: Umfrage.

Vortrag über Persönliches Budget

April 2018
Am 24. März 2018 war Sven Fiedler als Taubblinden-Info DTBLV beim TBL-Stammtisch in Hannover und habe mit Frau Herz (Vorstand beim TBL-Stammtisch) über das Persönliche Budget einen Vortrag gehalten.
Es waren 18 Taubblinde / Hörsehbehinderte und 13 Assistenten und Angehörige gekommen.
Zuerst haben wir aufgeklärt, was das Persönliche Budget ist, wer es bekommen kann und wie man das Persönliche Budget beantragen kann. Danach haben wir von unseren Erfahrungen mit der Beantragung und den Schwierigkeiten berichtet.
Zum Schluss gab es eine Runde mit Fragen der Teilnehmer.

SightCity die größte Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel in Deutschland

Februar 2018
Wann: vom 25. bis 27. April 2018
Wo: in Frankfurt am Main (Hessen)

mehr Informationen unter: www.sightcity.net

Umfrage der LAG taubblind Baden-Württemberg

Dezember 2017
In Baden-Württemberg hat die LAG-Taubblind-BW (Landesarbeitgemeinschaft-Taubblind) im Dezember 2017 einen Fragebogen an Taubblinde und Hörsehbehinderte verteilt.
Der Fragebogen soll dazu dienen, herauszufinden, wieviele Taubblinde Menschen in Baden-Württemberg leben. Bis jetzt kennt niemand die genaue Anzahl. Es gibt hierzu nur Schätzungen. Das soll sich ändern und genauere Zahlen erhoben werden.
Wer soll mitmachen? Jeder der eine doppelte Sinnesbehinderung hat: Gehörlose mit Sehbehinderung, Blinde mit Schwerhörigkeit, Sehbehinderte mit Schwerhörigkeit, Schwerhörige mit Sehbehinderung usw.
Dabei spielt es keine Rolle, ob sich jemand als Taubblind oder Hörsehbehindert bezeichnet oder nicht.
Hinweis: Dieser Fragebogen ist nur für Baden-Württemberg gedacht.

Den Fragebogen der LAG-Taubblind-BW könnt ihr unter www.lag-taubblind-bw.de lesen.

zurück zum Inhaltsanfang
Seitenende erreicht
zurück zum Seitenanfang